Die Therapie der Arthrose

Die Arthrosetherapie kann das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen. Die beiden vorrangigen Ziele bei der Therapie sind Schmerzlinderung und Verbesserung oder sogar Wiederherstellung der Beweglichkeit.

Dank intensiver Forschung gibt es heute zahlreiche Medikamente und Medizinprodukte für die Arthrosetherapie. Die einen bekämpfen primär die akuten Entzündungen. Andere dienen der Dauertherapie in entzündungsfreien Zeiten und können unter Umständen den Knorpelabbau sogar stoppen. Beide lindern den Schmerz und sorgen so für bessere Beweglichkeit.

Arzneimittel mit Glucosamin

Ein wichtiger Baustein der Gelenkflüssigkeit und des Knorpels ist Glucosamin. Es wird vom gesunden Körper selbst hergestellt. Arzneimittel wie Dolex mit Glucosaminhemisulfat können bei längerer Einnahme Gelenkschmerzen verringern und die Beweglichkeit verbessern.

Polynukleotid-Injektionen

Besonders fortschrittlich ist die Therapie mit hochgereinigten Polynukleotiden, wie sie in ChondroJoint enthalten sind. Diese Polynukleotide helfen, die Eigenschaften der Sinovialflüssigkeit zu verbessern. So nehmen sie auch einen positiven Einfluss auf die Knorpelzellen und ihre Funktion. Die Schmerzen werden weniger, die Beweglichkeit wird besser.

ChondroJoint

Fragen Sie Ihren Orthopäden
nach der Innovation zur
Behandlung schmerzhafter
Gelenkerkrankungen.

Mehr Infos lesen Sie hier

Dolex 1500 mg

Die kostengünstige
Glucosamin-1x Gabe für
Schmerzlinderung und
mehr Beweglichkeit bei
Kniegelenkverschleiß.

Mehr Infos lesen Sie hier